Jetzt unverbindlich anfragen:

Bettwanzenbekämpfung in Kerpen & Umgebung

Bettwanzen erkennt man nicht auf den ersten Blick. Sie sind nachtaktiv und verstecken sich bei Licht in Ritze, Fugen, aber auch hinter losen Tapeten sowie Bilderrahmen. Häufig stellen Stiche oder Bisse einen ersten Verdacht dar. Betroffen sind vor allem unbedeckte Körperbereiche, wie z.B. Arme, Beine, Füße  und Nacken. Das Problem: Weibchen legen an unzugänglichen Stellen im Laufe ihres Lebens bis zu 200 Eier. Deshalb sollte man bei Verdacht auf Bettwanzen auf professionelle Hilfe zurückgreifen. Wir von Insekten-Schutz-Kerpen stehen Ihnen zuverlässig unter unserer Notfallrufnummer in Köln und Umgebung zur Verfügung und bekämpfen die Schädlinge gezielt und diskret

Wir lassen Sie wieder ruhig schlafen!

Telefon:  02237 - 592 730 6

Symptome und Anzeichen erkennen

Bettwanzen treffen selten beim ersten Stich ein geeignetes Blutgefäß. Mehrere Stiche werden gesetzt, weshalb man von einer sogenannten Wanzenstraße spricht. Diese Anordnung ist überaus charakteristisch und unterscheidet sich im Wesentlichen von Bissen anderer Insekten sowie Parasiten. Je nach Sensibilität der eigenen Haut zeigen sich unterschiedliche Reaktionen: Manche neigen zu leichten Rötungen oder leichtem Jucken, andere wiederum kämpfen mit heftigen Schwellungen sowie starkem Juckreiz. Ein weiteres Indiz stellen Häutungsreste dar. Bettwanzen durchlaufen mehrere Stadien in ihrer Entwicklung, wodurch trockene und transparente Häutungsreste zu finden sind. Als weiterer sicherer Hinweis gilt der für Bettwanzen typische Geruch. Es wird häufig als widerlich-süß beschrieben. Kommen Ihnen diese Symptome bekannt vor? Kontaktieren Sie uns umgehend, um eine weitere Verbreitung zu vermeiden.

Was tun gegen Bettwanzen?

Die Bekämpfung der Plagegeister ist nicht ganz einfach und meistens ist der Griff zum Hörer unumgänglich. Denn professionelle Schädlingsbekämpfer verfügen über geeignete Mittel und kennen die richtige Vorgehensweise. Jedoch können bei Verdacht auf Bettwanzen einige Maßnahmen durchgeführt werden:

Waschen Sie befallene Bettwäsche bei 60 Grad, um alle Bettwanzen zu töten. Kontrollieren Sie alle potentiellen Verstecke und reinigen Sie gründlich jegliche Ritze in Fußbodenbrettern sowie Bettgestellen.

Vorbeugende Maßnahmen gegen Bettwanzen

Um es gar nicht erst soweit kommen zu lassen, treffen Sie vorbeugende Maßnahmen. Falls Sie kürzlich aus dem Urlaub zurückgekehrt sind, dann kontrollieren Sie Ihr Gepäck gründlich. Säubern Sie Ihren Koffer am besten vor der Haustür oder nutzen Sie die Badewanne. Um Bettwanzen keinen Rückzug zu bieten, verschließen Sie Löcher mit Mörtel und erneuern Sie lose Tapeten.

Mit unserer Notfallnummer sind wir direkt bei Ihnen vor Ort – diskret und zuverlässig!

Telefon:  02237 - 592 730 6