Jetzt unverbindlich anfragen: 02237 - 592 730 6

Schädlingsbekämpfung von Mäusen in Köln

Mäuse sind kleine und von vielen Menschen als putzig empfundene Nagetiere. Trotz ihrer Größe und Erscheinung sind sie jedoch keine harmlosen Besucher. Finden sie den Weg in Häuser, bedeutet das nicht nur, dass sich bald Nagespuren an Gegenständen, Möbeln und Kabeln finden können. Auch die Verunreinigung von Lebensmitteln und der Einrichtung durch Urin und Kot sowie die Übertragung von Krankheitserregern und Parasiten machen sie zu einem ernst zu nehmenden Problem in Häusern oder gewerblichen Räumen. Insekten-Schutz-Kerpen steht Ihnen in der Schädlingsbekämpfung in Köln zur Seite – dabei erreichen Sie uns 24 Stunden über unsere Notfallnummer, wenn Sie von einem Mäusebefall betroffen sind!

Wir helfen bei Mäusebefall weiter!

Telefon:  02237 - 592 730 6

Maus knabbert Stromkabel im Haus an

Welche Risiken stellen Mäuse im Haus dar?

Mäuse können eine Vielzahl von Krankheiten übertragen. Dazu zählen unter anderem:

  • Hantavirus-Infektionen
  • Typhus
  • Nagerpest
  • Dermatomykose (Hautpilz)
  • Salmonellose
  • Leptospirose
  • Breslauer Enteritis

Zusätzlich können sie:

  • Lebensmittel verunreinigen und zerstören
  • Ausfälle elektrischer Geräte und Kabelbrände verursachen
  • Möbel und Kleidung durch Nagespuren zerstören
  • Einen Stressfaktor durch die Lärmbelästigung und das plötzliche Auftreten darstellen
Maus sitzt auf Brot und isst dieses

Dazu kommt, dass sich Mäuse extrem schnell vermehren. Bereits nach zwei Monaten sind Mäuse geschlechtsreif und können bis zu achtmal im Jahr Würfe von bis zu zehn Jungtieren produzieren. Somit können sich Mäusepopulationen in einem Haus mit einem ausreichenden Nahrungsangebot und ohne natürliche Feinde explosionsartig vermehren. Umso wichtiger ist es, rechtzeitig Gegenmaßnahmen durch eine Schädlingsbekämpfung zu ergreifen.

Mit unserer Notfallnummer sind wir direkt bei Ihnen vor Ort – diskret und zuverlässig!

Telefon:  02237 - 592 730 6

Was sind die Auslöser eines Mäusebefalls?

Um Mäusen das Eindringen in Gebäude zu erschweren, sollten Sie grundsätzlich diese Regeln beachten:

 

  • Es dürfen keine Möglichkeiten bestehen, um leicht in das Gebäude zu gelangen. Das bedeutet, dass Gebäudeschäden, wie Risse, Wandlöcher und Türspalten, umgehend repariert werden sollten.
  • Lagern Sie Essensreste wie Biomüll nicht lange im Haus und stellen Sie Ihren Kompost nicht direkt an der Hauswand auf. Lebensmittel sollten zudem immer sicher in verschließbaren Vorratsdosen gelagert werden.
  • Haben Sie Haustiere, sollte auch das Tierfutter nicht längere Zeit offen herumstehen und etwaige Ställe sind stets gewissenhaft zu reinigen.

 

Ist es bereits zu einem Befall gekommen, ist Insekten-Schutz-Kerpen in Köln der richtige Partner für die Schädlingsbekämpfung.

Maus kriecht aus Mauseloch in Wand

Welche Bekämpfungsmethoden gibt es

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Schädlingsbekämpfung, angefangen von den harmlosesten, wie die Mäuse durch Ultraschall oder scharfe Gerüche zu vertreiben. Dies hat oft keinen langanhaltenden Erfolg. Fallen können eine effektive Lösung darstellen, müssen jedoch so angebracht werden, dass sie für die Mäuse attraktiv sind, ohne für andere Hausbewohner wie Kinder eine Gefahr darzustellen. Selbiges gilt auch bei der Wahl von Giftködern.

Am besten wenden Sie sich daher von Anfang an an einen erfahrenen Kammerjäger. Wir zeigen Ihnen die Möglichkeiten auf, wie wir Ihre Immobilie in Köln effektiv von Schädlingen befreien!

Hier klicken, um den Inhalt von Google Maps anzuzeigen