Jetzt unverbindlich anfragen: 02237 - 592 730 6

Schneckenbekämpfung in Kerpen & Umgebung

Schnecken sind wohl die gewöhnlichsten Besucher im Garten, erwünscht sind sie trotzdem nicht. Sie gehören zum Stamm der Weichtiere und können je nach Art in Größe stark variieren. Die meiste Zeit leben Schnecken im Boden oder feuchten Gebieten und kommen nur an regnerischen Tagen an die Oberfläche. Dabei können sie zum Problem eines jeden Gärtners werden. Bei Anliegen rund um das Thema Schneckenbefall erreichen Sie uns von Insekten-Schutz-Kerpen unter unserer Notfallrufnummer für den Raum Köln und Umgebung.

Wir helfen bei lästigen Schnecken in Ihren Räumen!

Telefon:  02237 - 592 730 6

Schnecken als Schädlinge

Wenn man von Schnecken als Schädlingen spricht, muss man ganz klar unterscheiden, von welcher Art von Schnecke die Rede ist. Die Weinbergschnecke ist erkennbar am großen hellbraunen Schneckenhaus und ist beispielsweise ein nützlicher Helfer im Garten. Diese Art Schnecke frisst ausschließlich abgestorbene Pflanzenreste und säubert somit die Gemüsebeete und den Garten, während Salat- und Jungpflanzen nicht verspeist werden. Handelt es sich allerdings um die gefräßige Nacktschnecke, kann diese eine Bedrohung für alle Gärtner darstellen.

Eine Nacktschnecke im Garten frisst ein Salatblatt. Schneckenplage im Garten

Nacktschnecke als gefürchteter Besucher

Nacktschnecken besuchen den Garten zumeist nachts oder unter feuchten Bedingungen in ganzen Kolonien und sind auf der Jagd nach Essbarem. Diese Art von Schnecke liebt Jungpflanzen, Gemüse und Blumen. Besonders bei Nässeperioden kann die Nacktschnecke ihren Hunger kaum stillen, so wurde das ein oder andere Beet auch schon mal innerhalb von wenigen Stunden komplett vernichtet.

Was tun bei einem Schneckenbefall?

Um ein leer gefressenes Beet zu verhindern, können einige Maßnahmen getroffen werden. Beispielsweise könnte man die Schnecken absammeln, bevor diese die Beete und Blumen erst überfallen können. Suchen Sie nach einer feuchten und versteckten Rückzugsmöglichkeit im Garten und breiten Sie nasse Säcke aus. Legen Sie Salatblätter in das Versteck als zusätzliche Anlockung für die Schnecken. Schon am nächsten Morgen werden Sie eine Ansammlung von Schnecken vorfinden, die Sie einfach aus Ihrem Garten entfernen können.

Um Beete ideal zu schützen, wäre ein Schneckenzaun eine gute Investition. Dieser ist nur einige Zentimeter hoch und besitzt eine für die Schnecke unüberwindbare Spitze. Besonders empfehlenswert ist ein Zaun aus Kupfer, da die Schnecke eine natürliche Abneigung dagegen hat. Falls Sie besonders Ihre Jungpflanzen schützen möchten, kann auch ein Schutzring Abhilfe schaffen. Dieser eignet sich besonders gut für Salatköpfe. Alternativ kann auch eine bodenlose Flasche verwendet werden, die über die Jungpflanze gestürzt wird.

Sollten Sie die Tiere allerdings nicht mehr unter Kontrolle bekommen, kann ein spezielles Pflanzenschutzmittel verwendet werden, bei dem wir Sie gerne weiter beraten. Bei Interesse kontaktieren Sie uns gerne – wir von Insekten-Schutz-Kerpen kümmern uns diskret und gründlich um die Schnecken in Ihrem Garten

Mit unserer Notfallnummer sind wir direkt bei Ihnen vor Ort – diskret und zuverlässig!

Telefon:  02237 - 592 730 6